Audiofier SEQui2R EX step sequencer for Kontakt on sale at 67% OFF

Audiofier SeQui2R EX Sale

Audio Plugin Deals has announced the addition of SEQui2R EX by Audiofier to its shop. To celebrate, the cutting edge step sequencer for Native Instruments Kontakt is offered at a 67% discount for a limited time. SEQui2R EX is more than a step sequencer, a gater, an arpeggiator or a pulse engine. With SEQui2R You […]

The post Audiofier SEQui2R EX step sequencer for Kontakt on sale at 67% OFF appeared first on rekkerd.org.

Venomode updates Phrasebox phrase arpeggiator MIDI plugin to v1.0.1

Venomode Phrasebox

Venomode has released an update to the recent Phrasebox phrase arpeggiator plugin which lets you craft expressive sequences from MIDI chords. Version 1.0.1 comes with some fixes and improvements to the piano roll. Turn simple chord sequences into expressive melody lines and musical phrases. Simply design your phrase in the piano roll, and Phrasebox will […]

The post Venomode updates Phrasebox phrase arpeggiator MIDI plugin to v1.0.1 appeared first on rekkerd.org.

Venomode releases Phrasebox phrase arpeggiator for creating expressive sequences from MIDI chords

Venomode Phrasebox

Venomode has launched its new MIDI plugin Phrasebox, a phrase arpeggiator that gives you control over the playback like never before. Phrasebox lets you turn simple chord sequences into expressive melody lines and musical phrases. Simply design your phrase in the piano roll, and Phrasebox will play back the pattern using whatever notes you input. […]

The post Venomode releases Phrasebox phrase arpeggiator for creating expressive sequences from MIDI chords appeared first on rekkerd.org.

Clavia Nord Wave 2 – Der Sampling Synthesizer ist zurück mit Multitimbralität?

Clavia Nord Wave 2Clavia Nord Wave 2

Wird das wieder ein Piano oder sowas? Nein, es wurde dann doch überraschend der Nord Wave 2 – dem etwas nachtrauernden Sampling-Synthesizers. Er ließ sich durch eigene Samples bestücken und hatte eine tolle Oberfläche. Nur fehlten ihm der Arpeggiator und das 4-Part-System.

Der Nord Wave 2 hat diese fehlenden und viel gewünschten Features alle: Effekte, Arpeggiator und das klassische 4-fach-Multitimbrale System bzw. wird es hier jetzt Layer genannt, um diese auch übereinander zu legen. Die Samples werden nicht an Bord irgendwie eingeladen sondern über eine Software en bloc komprimiert und in das Gerät geschickt.

Es kann auch eine FM Herstellen, was mit Sampling und Sinus bereits eine sehr große Wirkung entfalten kann. Des Weiteren sind Wavetables möglich und klassische Subtraktive Standardoszillatoren mit Symmetriemodulation (PWM etc).

Das Grundgerüst ist eigentlich weitgehend das des Nord Lead 2, es gibt einige feste Filtertypen, darunter auch das „Moog Filter“ (M) und die beiden ADSR-Hüllkurven für Filter und Lautstärke sowie ein LFO, der vermutlich bis in die Audiogeschwindigkeit hinein reicht (wie beim Vorgänger). Neu ist das Display mit Namen und Grafikfähigkeit im Synth-Bereich.

Was man beachten sollte, dass das LayerPrinzip im Vordergrund steht und er daher eher als Schicht-Sampler gesehen werden sollte, der nicht 4 verschiedene Sounds spielt aber auch dazu genutzt werden könnte. Dies ist nicht exakt erklärt bisher, deshalb sollten alle die dies vermissten diese Information abwarten, bis sie bestätigt wird und jedes Layer einen MIDI-Kanal bekommt für Empfang und Senden und damit wirklich unabhängig ist. Das ist eigentlich zu erwarten – aber noch nicht total gesichert.

Wichtig ist, dass der Effekt-Bereich umfangreich ist und in mehrere Abteilungen guten Zugriff darüber bietet – ähnlich dem Nord Lead 4 / A1.

Preis und Verfügbarkeit ist noch unbekannt, wird aber vermutlich zur NAMM bekannt werden.

Video

HEXO for Live is an arpeggiator transformed into a polyphonic compositional tool

Somehow, it started as an arpeggiator. But this Max for Live tool by K-Devices is now an advanced, polyphonic, polymetric tool for dreaming up rhythms and melodies.

We’ve got you set up for your new year’s food coma / hangover / days off / whatever, with a series of Max for Live tools to tinker around with into the winter (southern hemisphere summer) evenings of January.

HEXO is an important departure for K-Devices. If all you want is a tool that lets you generate rhythms and melodies parametrically or even randomly, HEXO does this – just like its predecessors.

But if you prefer to play live, HEXO can do that, too. In ARP mode, all its pattern generation is built live on incoming notes, meaning you can feed your own patterns or jam on a keyboard or other controller.

In RIFF mode, the tool is a polyphonic step sequencer. But that has a Thru function, too, meaning you can add notes live to the pattern.

Here’s a view of what that means – in ARP mode, you’ll see the pitch tracks are relative; in RIFF mode, they represent specific notes. It’s to me the best interface K-Devices has done yet – an intuitive brick grid giving you independent access to multiple tracks of notes with velocity, length, and probability controls always visible and editable.

https://k-devices.com/wp-content/uploads/2019/11/HEXO-modes-e1575300288682.png

Either way, HEXO is a great way of generating complex and even polymetric patterns. K-Devices keep topping themselves with each new creation, making advanced IDM-ish sequencer generators to spawn new ideas or elaborate live. This time, they’ve even added some unique instruments to play right inside the package.

But by the way, the K-Devices creations are ideal for sequencing software modulars – routing into tools like Reaktor Blocks or VCV Rack, you get some really beautiful sound generation facilities. It’s all working via MIDI, so any software, plug-in, or hardware will work.

Impressively, this works in both Live 9 and Live 10, so even if you’re putting off that Live upgrade, you can get to work.

Features:

Per-step probability, on-the-fly variations

Six tracks, 2-32 steps independently per track

4 snapshots with modulation

AutoSnaps with probability-driven variation

Each track has independent number of steps and time resolution for polyrhythms and polymeters

Global velocity, length scaling, and delay per track

Bend parameter (which lets you bend out of the Live grid)

Rule-based randomization of note, velocity, chance, and length

Included presets, Ableton clips, and two Simpler-based instruments (the “atmospheric” Pluck and “acid stab” Hyperism)

There’s an intro sale on now with steep discounts on everything they make – or 24EUR (regular 39EUR) for this instrument individually. Everything is here:

The post HEXO for Live is an arpeggiator transformed into a polyphonic compositional tool appeared first on CDM Create Digital Music.

Kirnu Cream MIDI performer plugin (VST/AU) on sale for $19 USD

Plugin Boutique has launched a sale on the Kirnu Cream MIDI performer plugin, offering a 50% discount for a limited time only. Kirnu Cream differs from conventional MIDI arpeggiators, performers, sequencers. With Cream it’s very easy to create catching lead parts, bouncing bass lines, swinging drums and lots of other cool stuff. The only obstacle […]

The post Kirnu Cream MIDI performer plugin (VST/AU) on sale for $19 USD appeared first on rekkerd.org.

Arte Nuovo launches Inspiring Pulses for Hive + 30% OFF Halloween Sale

Arte Nuovo Inspiring Pulses for Hive

Arte Nuovo has announced its new soundset Inspiring Pulses for Hive, a collection of 100 patches by Joseph Hollo for the Hive synthesizer by u-he. The pack includes 100 patches of rhythmic and melodic inspiration using Hive2’s arpeggiator, step sequencer and the 4 new shape sequencers. You can start your new track using any of […]

The post Arte Nuovo launches Inspiring Pulses for Hive + 30% OFF Halloween Sale appeared first on rekkerd.org.

Creative MIDI Bundle: Stutter Edit, Midi Madness 3 & Kirnu Cream at 58% OFF

PIB Creative MIDI Bundle

Plugin Boutique has updated its Creative MIDI Bundle, comprising three MIDI plugins at a discount of nearly 60% off the regular price of the included products. This collection of MIDI effects, generators and sequencers are designed to make your virtual synths and effects as expressive as live instruments, whilst introducing some unpredictability into your MIDI […]

The post Creative MIDI Bundle: Stutter Edit, Midi Madness 3 & Kirnu Cream at 58% OFF appeared first on rekkerd.org.

MIDI Mod stellt Synthesizern zusätzliche LFOs, Hüllkurven und einen aufwendigen Arpeggiator zur Verfügung

MIDI ModMIDI Mod

Diese App hätte eigentlich schon immer da sein müssen: MIDI Mod ist eine externe Modulationsquelle für Synthesizer und funktioniert wie der LFE für die Sequential Synthesizer, nur eben als iPad-App.

Diese App hat vier Screens. Einer bietet vier LFOs mit maximal 4 Hz LFOs, zwei einfachere und eine komplexere Hüllkurve auf der nächsten und ein Routing-System auf der dritten Page. Die letzte bietet einen Arpeggiator, der deutlich mehr kann als das was die meisten bisher anbieten.

Mapping

Interessant ist, dass eine große Reihe von Synthesizern neuerer Art und eher einfacher Struktur vorgemappt sind. Man kann also einfach Yamaha CS wählen oder Roland System 8, leider aber nicht System 1m. Es nimmt jedenfalls einiges an Arbeit ab. Die Idee ist klar: Ein Reface CS hat nur einen LFO und kann sehr gut weitere gebrauchen. Deshalb schickt das iPad an das MIDI des Zielsynthesizers entsprechende Daten. Das ist auch möglich ein Steuerkeyboard anzuschließen und dem diese Daten zu schicken. Natürlich sind das Controllerdaten und unterliegen auch den Gesetzen der Physik. Deshalb sind ultraschnelle Dinge damit nicht machbar, aber als Hilfsmodulation für langsame Modulationen als zweiter, dritter oder vierter LFO? Das geht!

SysEx spricht er auch?

Interessanterweise befindet sich unter den Roland-Synthesizern auch der Alpha Juno / MKS50, der bekanntlich alt ist und nur SysEx versteht. Es hat wohl damit zu tun, dass der App-Autor zufällig Besitzer der diversen Synthesizer ist, denn die Wahl erscheint zufällig. Eine der drei Hüllkurven hat deshalb Ähnlichkeit mit der Hüllkurve des Alpha Juno und die beiden anderen haben noch zwei Parameter hinzu gewonnen, nämlich eine Delay- und eine Hold-Phase vor dem Attack. So kann die Hüllkurve erst nach einer gewissen Zeit anlaufen und Wirkung zeigen.

Weitere Information

Die App kostet etwa 5 – 6 € und ist natürlich im Appstore erhältlich.

Video

Novations neuer Novation Launch Key Mini Controller

Novation Launch Key MiniNovation Launch Key Mini

Novation zeigt wieder eine neue Version der Mini-Controller Serie: Das zweioktavige Novation Launch Key Mini Mk.3

16 dynamische Farbbands, 25 Mini-Tasten mit Dynamik sind im Wesentlichen für Ableton Live gedacht, funktionieren aber auch mit anderen DAWs. Damit ist klar, dass es eine MIDI-Buchse gibt, zusätzlich zu USB. Damit fällt es als kleines Keyboard für Hardware auf, welche inzwischen sehr selten geworden sind. Die „Modulationsräder“ sind ähnlich der Konkurrenz als Ribbons verbaut.

Novation Launch Key Mini MK.3

Die Kontrolle wie Play und Stop sind direkt am Controller zu steuern, und natürlich kann man sich mit den Pads durch die Clips „hangeln“. Deshalb gibt es auch rechts der Pads jeweils Taster. Was sehr sinnvoll ist, sind die Potis über den Pads, also derer 8.

Neu ist auch der Arpeggiator und damit kann das Novation Launch Key Mini kann alles Wichtige bieten. Preise kann man leider noch nicht in Erfahrung bringen – man kann aber von etwa 99 Euro ausgehen. Gegenüber dem Vorgänger Mk.2 sind also MIDI, Arpeggiator, ein besseres Layout und besser zu greifende Potikappen zu vermelden. Die Ribbons sind das, was den bisherigen Varianten fehlt, um ernst genommen zu werden, denn Spielen ohne Wheels oder mit simplen „An-Aus“-Pads ist an sich nur etwas für Leute, die eigentlich nicht „spielen“.

Es wird erwachsen und die alberne USB-statt-MIDI Welle scheint endlich beendet zu sein. Hoffen wir. Ähnlich wie die Thru-Weglasserei eine Unart ist, die hoffentlich niemand mehr macht. Äußerem gibt es Chord-Memory, was sehr gern eingesetzt wird.

Ein Gimmick ist die Taste MIDI Capture – eine Art Sequencer im Keyboard, mit dem Noten gespeichert werden. Ideen können da also alles wieder ausgeben, was man gerade aus Zufall gespielt hat.

Weitere Information

Novation hat bereits Daten dazu zusammengetragen.