Expressive E launches Touché SE, little brother of expressive controller

Expressive E Touché SEExpressive E has introduced Touché SE, an expressive instrument that allows you to control the sound of your synthesizers with the pressure of your hand. While the original Touché has internal memory and can be used standalone, the smaller, USB-only Touché SE controller must be connected to a computer to function and does not have […]

TC Electronic introduces DVR250-DT reverb with hardware controller

TC Electronic DVR250 DTTC Electronic has introduced DVR250-DT, a groundbreaking reverb unit that aims to bring vintage reverb, glistening sway and sweet character to your DAW. The reverb is the latest addition to the TC ICON series, a range of hardware-controlled effect plugins. With its original fusion of software processing and a hardware interface, DVR250-DT captures the amazing […]

Denon DJ adds Engine Prime compatibility to MCX8000 controller

Denon DJ MCX8000 Engine PrimeDenon DJ has announced a major update to its Engine Prime software and firmware. Version 1.2.1 now enables the MCX8000 controller to be feature enhanced with Denon DJ’s standard-setting Engine Prime music management software, giving DJ’s unprecedented control over their digital music. The MCX8000 will utilize Engine Prime optimized music libraries via its USB drives, […]

Aodyo Sylphyo – Blaswandler mit Ausdruck

Aodyo Sylphyo Blaswandler

Wenn man Blaswandler-Demos hört, versucht man meist das akustische Vorbild zu simulieren. Ein fataler Fehler, denn dann verkommt das Instrument zu etwas, das irgendetwas nachahmt, langweilig.

Es geht auch anders. Dass diese Instrumente meist seltsame Namen haben, ist wohl auch hier nicht anders. „Audio“ spricht man den Namen der Firma aus, und trotzdem lohnt sich der Blick und das Ohr auf die Demo, da sie einfach anders ansetzt. Am Ende des Videos bekommt man einen Eindruck, was man mit dem Instrument auch spielen könnte.

Aodyo Sylphyo Blaswandler

Die Offenheit der klassischen Klientel „Bläser“ ist leider seltener offen als Synth-Leute, die sich auf so etwas einspielen. Aber du könntest ja der erste sein, der das Teil mal richtig ausspielt, ohne Sax-Emulationen. Das Instrument ist jetzt kein simpler „MIDI-Controller“ mehr, sondern eher ein Instrument geworden. Es gibt einen Eingang für Zuspieler. Das ist etwas, was gerade die Instrumentalisten öfter mal tun und befreundete Musiker der Zunft tun das, damit man eben noch Drums oder Arrangements hat. Auch das ließe sich ausbauen. Zumindest könnte man sich vorstellen, das Spielprinzip zu lernen, denn es ist sehr breit anpassbar.

Es ist ansich ganz einfach: Es gibt ein Griffsystem, eine kleine Box, die Netzteil und Elektronik enhält und den Blaswandler mit Klangerzeugung. Der Klang startet nicht mit einer Hüllkurve, sondern wird per Blasdruck eingefadet. Es ist eben kein MIDI-Instrument im klassischen Sinne, da man „die Hüllkurve“ selbst spielt. Es gibt MIDI-In/Out, USB-„to Host“ und eine Stromversorgung mit USB-Anschluss (wie bei der Boutique-Serie von Roland).

Man kann das Instrument kippen und durch Heben und Senken die Sounds beeinflussen. So kann man auch Drones mehr als nur „starten“. Der Blaswandler ist natürlich „wireless“, Kabel würden nur stören. Er kommuniziert mit dem kleinen Würfel in dem die Elektronik houst. Der Wandler hat auch einen Ribbon-Controller, um Bendings und Klangänderungen zu steuern. Es gibt alle gängigen Finger-Systeme von Saxophon bis Flöte und ein Display auf der unteren Seite, wo weitere Bedienelemente zu finden sind. Am Wandler gibts auch den Köpfhörerausgang. Lippendruck ist das einzige, was nicht verarbeitet wird. Für so etwas muss man die teureren Angebote anschauen.

Infos

Eine PDF-Übersicht für Eilige gibt es hier. Die Website zeigt das Instrument von allen Seiten, der Store geben noch weitere Informationen und Videos zum Sylphyo. Der Preis beträgt 800 Euro.

Video

PreSonus announces Atom production & performance pad controller

PreSonus AtomPreSonus has launched Atom, a portable, versatile production and performance pad controller. Though Atom comes with tight Studio One integration, the USB controller is compatible with most music production and performance software. Produce beats, play virtual instruments, and trigger sound effects and loops with unsurpassed expressiveness and flexibility! Both a compact, dynamic performance controller and […]

Tinami – Modularisierter MIDI-Controller für USB, DIN-MIDI und iOS

tinami controller modular

Der Tinami ist sicher nicht der erste „modulare Controller“, weshalb man immer zuerst prüfen muss: „Ist das nun das Ding, wo die Leichtigkeit der Modularität sinnvoll ist gegenüber einer festen Konfiguration?“

Die Idee ist immer noch sehr gut, nämlich endlich einen Controller zu haben zu genau dem Problem, das man hat. Seien es ein Synthesizer oder bestimmte Knöpfe, die ein iPad physisch nicht haben kann und daher auch „blind“ bedient werden kann oder etwas für die eigene Reaktor-Bastelei. Das System ist nicht dazu gedacht, es auf der Bühne umzubauen, sondern die Elemente passend zu stecken und sie dann zu belegen.

Tinami – ein modularer Controller

Für die Belegung mit Funktionen gibt es einen Editor, der MD1-Blueprint heißt. Das System ist nach dem „Zusammenbau“ ein ansehnlicher Kasten mit 16 Knöpfen. Es ist der Modularität geschuldet, dass es ein symmetrisches Gehäuse ist und man auch Knöpfe, Taster und ähnliches austauschbar einbauen kann. Es gibt insgesamt 16 Speicher für die Sets, und das Gerät hat neben USB auch MIDI-DIN-Buchsen, sodass man es auch für Hardware-Synthesizer nutzen kann, bei denen ein paar Parameter fehlen und man gerade diese schmerzlichst vermisst.

SysEx!

Ganz wichtig für den Bau eigener Programmer und Controller von und für Hardware sind SysEx-Strings und NRPNs. Denn ohne diese wäre so ein Controller nur die Hälfte wert und funktionierte bei einigen Synthesizern gar nicht erst. Das wird und soll der Editor dann erledigen. Dass Projekte dieser Art oft genau das fehlen lassen ist der Grund, weshalb der Synthnerd da eher nicht anbeißt. Der andere kann die grobe Abmessung sein, die sich hier aber in Grenzen hält. Andere Angebote erinnern an Lego Duplo. Wie schon erwähnt, ach nee, hatte ich noch gar nicht: Dies ist ein Kickstarter-Projekt und braucht erst ein paar Mitmacher, bevor es realisiert werden kann.

Die Frage, ob man das braucht, richtet sich nach meiner Erfahrung an die, die viel auf der Bühne oder im Studio bestimmte Knöpfe eigentlich immer genau so haben möchten und auch so beschriften möchten, dass es genau zu dem Problem passt. Es ist zwar änderbar, aber nicht mit „mal eben“. So ist dies eigentlich zwar modular und man KANN es ändern – es wird aber in der Praxis so sein, dass man sich für die wichtigen Dinge davon vielleicht sogar 2 oder 3 kaufen wollen würde, damit alles abgedeckt ist. Beispiel? Editor für den Roland Alpha Juno-1 oder PG300-Ersatz bis hin zu Softsynths wie Diva nachbauen und so aufstellen, dass alles, was mit der Maus keinen Spaß macht, hier abgebildet werden kann, ebenso Effekte und iPad-Apps.

Mehr Information

Video

 

Tinami Verschiedene Knoepfe

Tinami Verschiedene Knoepfe

Native Instruments reveals Komplete Kontrol A-Series, Maschine Mikro Mk3 & Traktor Kontrol S2

NI KOMPLETE KONTROL A25 Maschine MikroNative Instruments has announced new entry-level hardware, including the Komplete Kontrol A-Series – a new line of affordable, smart keyboard controllers, and the third generations of Maschine Mikro and Traktor Kontrol S2. Based on the success of last year’s Maschine Mk3 and Komplete Kontrol S-Series Mk2, the Maschine Mikro and Komplete Kontrol A-Series are designed […]

Native Instruments intros Komplete 12, Kontakt 6, Massive X & Komplete Kontrol S88 Mk2

NI Music In YouNative Instruments has announced new pro-grade hardware and software for music production, including the second generation of the KOMPLETE KONTROL S88 keyboard and MASSIVE X, a completely new successor to the much-celebrated synth that spawned subcultures after it was launched 11 years ago. These updates to NI’s flagship production products forms part of the largest […]

IK Multimedia releases UNO Synth Editor for Desktop & iOS

IK Multimedia UNO Synth featIK Multimedia has announced the release of the UNO Synth Editor, a dedicated software editor for its UNO Synth, a true analog hardware synthesizer. Designed to offer deep control, the editor provides easy access to all parameters and provides advanced music making capabilities beyond the UNO Synth’s compact front panel, with convenient support for Windows, […]

Midierror releases free Waldorf Pulse Mk1 Editor 1.0

midierror Waldorf Pulse MkI EditorMidierror has announced the release of Waldorf Pulse Mk1 Editor, a free Max for Live editor for the Waldorf Pulse Mk1 synthesizer. This device allows you to edit and automate all parameters of the Waldorf Pulse Mk1 Analogue Synth. This editor works one way, it does not receive patches from your synth, and it does […]