GuDa Audio releases FiltR free multi-mode filter effect plugin (VST/AU)

GuDa Audio Filtr

GuDa Audio has announced the release of FiltR, a free filter audio effect plugin for Windows and Mac. FiltR offers multiple filter modes based on the high quality filters from the SynthR virtual synthesizer instrument. FiltR features 7 filter types: Transistor ladder. K 2pole. Diode ladder. SVF 2p low pass. SVF 2p high pass. SVF […]

The post GuDa Audio releases FiltR free multi-mode filter effect plugin (VST/AU) appeared first on rekkerd.org.

Auffällig guter Klang! Spanisches 2-Pol-Filter Nano Font für wenig Geld

nano fontnano font

Font ist doch „was mit Schrifttypen“? Nein, es ist auch ein  Modul von Nano aus Spanien. Der Klang dieses Filters ist auffällig gut und deshalb stellen wir es vor. Es muss sein.

Tja, was schreibt man eigentlich, wenn doch so viel ganz ganz normal ist. Es handelt sich um ein Filter mit 12 dB / Oktave und damit ein 2-Pol Filter mit Resonanz. Es gibt jeweils einen Ausgang für Tiefpass und Bandpass, ähnlich wie beim Polivoks Filter. Es sind also nicht alle Filtertypen erreichbar.

Es sind zwei große Knöpfe für positive und negative Modulation vorhanden, die das Filter steuern, jeweils eins für den Cutoff und die Resonanz, denn beide sind modulierbar. Es lässt sich auch so einstellen, dass es genau auf 1V / Oktave reagiert und gestimmt spielbar ist. Es gibt jeweils einen Steuereingang für die besagten Ziele (Cutoff und Resonanz) und natürlich einen Eingang. Das war’s. Das ist alles schnörkellos aber okay.

Alles sieht so aus, wie es aussehen soll und muss und ist aufgeräumt. Das ganze ist 6 HP breit.
Aber die eigentliche Message ist, dass dieses Modul einfach super klingt und seinen Preis absolut wert ist. Das hört man auch bereits in diesem (neuen) Video von Herrn DivKid.

Mehr Information

  • Die FontNano Website gibt den Preis von 145€ bekannt.

Blade Runner für alle – Yamaha CS80 geht als SE88 ins Eurorack von Studio Electronics

Studio Electronics SE88Studio Electronics SE88

Die Boomstar-Serie war eine Art 2-VCO Standard-Synthesizer mit jeweils individuell getauschten Filtermodulen und ein paar speziellen Elementen, für das Eurorack gibt es die Filter alle einzeln und so, wie man sie eben haben möchte. Das SE88 ist natürlich nicht nur ein Filter, weil das Konzept Tief-Hochpass gerade bei Yamaha in der CS-Serie typisch war. 

Nur noch der MS20 hat ein ähnliches Konzept, nämlich schlicht zwei Filter hintereinander zu schalten, ein Tiefpass und ein Hochpass jeweils mit Resonanz aber nicht so extremer Flankensteilheit. Dieser Typ Filter ist verantwortlich für eher feine Filterung und natürlich dem klassischen Sound, den Herr Vangelis in Blade Runner spielte.
Der Grund für das kleine PGH unter den Modulen ist die Tatsache, dass man die Module schon vor einiger Zeit mit Pittsburgh zusammen in die Euroreck-Form gepresst hat. Die Serie ist ein wenig „unter gegangen“, weshalb hier noch an die weiteren Filter erinnert werden kann und soll wie TB303, ARP und Co. Das Modulsystem heißt Mostar Sensei als Gesamtsystem und es gibt diese Module:
Filter: 3003 (303), 4075 (ARP), 5089 (Ladder-Filter), 8106 (Multimode), SEM
AMP, CHARCOT CIRCLES, GRAINY CLAMPIT
LEVELS,LFO 2, MIDI 3
OSCILLATION, QUADNIC
SCI FI, SHAPERS
SLIM O, STE. 16
UTILITY MODULE…

Weitere Information

Das Modul kann man auch auf der Studio Electronics Website finden. Dort empfehlen sie die Pegel genau zu studieren und zu probieren, denn man kann sehr gezielt übersteuern und die Signale in die böse Zone fahren und den Sound neu entdecken. Das ist natürlich im Yamaha nicht der Fall, denn dort war ja ein klarer Sound das Ziel. Wer mag, der kann. Was aber aktuell schwieriger ist, ist Preis und Lieferbarkeit festzustellen.

Video

Softube launches Buchla 296e Spectral Processor for Modular

Softube Buchla 296e for Modular

Softube has launched a new Modular module that offers high-end spectral filtering and processing. The Buchla 296e Spectral Processor is one of the most expensive and exclusive hardware synth modules. Scratch the surface of any synthesizer, and you’ll find the heritage of a few great brands. Buchla has been responsible for some of the most […]

The post Softube launches Buchla 296e Spectral Processor for Modular appeared first on rekkerd.org.

Spring Sale: Get up to 75% OFF Soundtoys best-selling plugins, on sale for $49 USD!

SoundToys Spring Sale 2019

Plugin Boutique has launched a Soundtoys Spring Sale, offering discounts of up to 75% off on a selection of its best-selling plugins for the next few days. For a limited time, get the plug-ins you’ve been lusting after for just $49 each (reg $99-199). These are the best deals we’ve ever offered on pro favorites […]

The post Spring Sale: Get up to 75% OFF Soundtoys best-selling plugins, on sale for $49 USD! appeared first on rekkerd.org.

SSF Stereo Dipole sind eigentlich vier komplette Filter in einem Modul

SSF Stereo DipoleSSF Stereo Dipole

SSF baut vier Filter in ein Modul, sodass man den Sound recht einfach zum „Sprechen“ bringen kann. Denn Formant-Sounds und damit vokal-artige Klänge sind so recht einfach herzustellen. 

Dipole ist der Name, der auf zwei Filter hinweist. Da diese aber zweimal vorhanden sein müssen, um im Stereobild zu agieren, sind es derer vier. So weit, so gut. Die beiden Seiten haben jeweils Drive und Filtertyp-Wahl zur Hand, hier sind alle Typen außer Notch zu finden. Die Auswahl erscheint immer zweifach, sodass man denken mag, dass es sich lediglich um zwei Filter handele. Das ist aber doch anders …

Ich bin zwei Öltanks

Der Stereo-Versatz und auch die Stereo-Frequenz sind genau das, was die anderen Filter steuert und sich in Abhängigkeit zum anderen Kanal ändert. Das Filter ist nicht als Charakterschwein gedacht, sondern soll bewusst sauber und rein klingen.

Der Klassiker unter den Mehrfachfiltern ist natürlich die Reihenschaltung der Filter, um eine größere Flankensteilheit zu erlangen. In diesem Falle wären das mögliche 24dB/Oktave oder mehr, wenn man den Stereoteil so schalten könnte. Da das aber nicht vorgesehen ist, erhält man eigentlich 2+2 Filter. Ähnlichkeiten zum QPAS von Make Noise sind zwar denkbar, aber sie sind doch verschieden. Denn dort sind die Filter zwar auch alle vorhanden, aber die Einstellung erfolgt über Macros oder ähnliche Wege, die an Makros erinnern.

Weitere Information

Die Steady State Fate Website erklärt und zeigt das Modul  und setzt seinen Preis auf 399 Dollar. Es ist bereits lieferbar.

Video

ARP Odyssey – Erstausgabe (Weiße Version) – als Filtermodul zu haben.

Frequency Central ARP2023 FilterFrequency Central ARP2023 Filter

Manche sagen, dass das erste 12 dB/Oktave-Filter das schönstklingendste Filter sei. Jenes, welches zur weißen Frontplatte gehörte und wie sich der damals neue ARP Odyssey, Model 2800 vorstellte. Ihn gibt es mit dem Frequency Central ARP 4023 auch als Modul.

Frequency Central wurden bekannt mit einer Reihe von Modulen, die das Roland System-100m nachstellen. Inzwischen ist die silberne Serie einem schwarzen Design gewichen und ausgerechnet das heißt White-Face. Der Grund ist einfach und oben bereits geschildert: Dieses Modul ist der Nachbau des Filters mit der Nummer 4023.

Behringer- und Korg-Nutzer wissen, dass es sich um das erste Filter mit der weißen Farbe handelt. Es ist zwar jenes, was weniger zupackt und eher freundlich-schön klingt, aber es ist auch das seltenste und im Zusammenhang mit dem Odyssey doch eher unbekannteste Klangschema. Wesentlich bekannter ist der Sound, der mit Herbie Hancock und DAF im Studio von Conny Plank bekannt wurde, der zweiten schwarz-goldenen Optik. Sie hatte ein Moog-Filter an Bord, der in der dritten orange-schwarzen Version etwas anders klang und in Absprache mit der Firma Moog kein direkter Klon mehr war.

DIY

Bei Frequency Central gibt und gab es schon immer sowohl eine fertige Version als auch eine Variante als Bausatz. Der Bausatz besteht aus der Frontplatte und der Platine, die Bauteile muss sich der Selbstbastler selbst besorgen und bezahlt dann aber auch nur 30 Pfund, etwa 33,33 Euro. Für die fertige Variante sind 140 Britische Pfund zu entrichten, was aktuell gerade 155,57 Euro entspricht.

Hochpassfilter

Das Modul enthält einen Inverser-Puffer und kann damit als Hochpass-Filter verwendet werden, denn dadurch wird die Phasenlage drehbar und somit der klassische Trick frei aus Tiefpassfiltern auch Hochpassfilter zu machen.

Weitere Information

Die Website von Frequency Central enthält alles, was der Interessent wissen möchte und ist gleichzeitig Bestellseite.

Wie klingt der Weisse Odyssey eigentlich? Ganz weich und deutlich zu hören, dass es sich um ein 12dB/Oktave-Filter handelt:

Video

Save 50% on the Disperser magic all-pass filter plugin by Kilohearts

Kilohearts Disperser

Kilohearts has launched a sale on its Disperser audio effect plugin, offering a 50% discount for a limited time. Disperser is a stack of all-pass filters tuned to cause frequency dependent delay in the signal. The shape of the delay can be tuned by changing different parameters of the filter through Disperser’s user interface. Have […]

The post Save 50% on the Disperser magic all-pass filter plugin by Kilohearts appeared first on rekkerd.org.

Win Sample Magic’s Ableton Magic Racks: Multi FX Racks!

Sample Magic Ableton Magic Racks Multi FX Racks

Calling all Ableton Live users! We’ve teamed up with Sample Magic to offer you the chance to win a copy of Ableton Magic Racks: Multi FX Racks, a collection of 5 Ableton Live Racks designed for both live and studio environments. The versatile collection has been custom built solely using Ableton’s native tools. It includes […]

The post Win Sample Magic’s Ableton Magic Racks: Multi FX Racks! appeared first on rekkerd.org.

Färben, verzerren, filtern, verändern und sättigen mit Plankton Spice

Plankton-Electronics SpicePlankton-Electronics Spice

Spice ist Würze! Alles was zerrt, verbritzelt, verändert, filtert in verschiedensten Formen in einem einzigen Modul und mit 8 Steuereingängen als Mangelzentrale für Audio. Sogar Röhrenverzerrung ist mit verbaut im Plankton Spice.

Es kann sehr viel und in mehreren Formen. Das Plankton Spice bringt zunächst ein Filter mit Hoch- und Tiefpass, dann kann man das Signal bitcrushen und zusammenfalten auf digitaler Ebene. Danach kommt eine analoge Sektion mit mehreren Optionen, die ebenfalls filtert mit einem von drei Filtertypen.

Verstärkung und Drive kommt hinzu, und per Nu-Tube in 2 Geschmacksrichtungen kann entsprechend nachgeboostet werden. Es gibt diverse Verzerr-Arten von Sättigung über Clipping bis Röhre, die ausgewählt werden können. Alle Ebenen haben jeweils Steuereingänge und Abschwächer.

Es kommt über Kickstarter

Das Modul kommt via Kickstarter per Crowdfunding und es wird bald auch ein paar Demos und Videos dazu geben. Nu Tube sind Röhren, die Korg entwickelt hat, sie sind jedoch kompakt und kleiner gebaut. Damit hat man von Röhren über diverse Transistor-Verzerrer alle möglichen Optionen, Signale aufzuwerten, zu veredeln oder einfach kaputt zu machen. Das Konzept erinnert leicht an Elektrons Analog Heat, weil auch dort einige „feste Algorithmen“ oder auch Schaltungen möglich sind. Auch die Art und Weise ist ähnlich, nämlich analog und digitale Veränderungen im Bereich Verzerrung sowie Filterung.

Mehr Information

Plankton Electronics Website weiss noch nicht viel von dem Modul oder dem Preis, es wird aber in Kürze dort entsprechend Erhellendes geben. Der Link zur Crowdfunding-Plattform folgt ebenso bald …