Tubbutec erweitert Korg Polysix, Mono/Poly & Poly 61-Usern mit ModyPoly – Portamento, Auflösung und mehr

Tubbutec ModyPolyTubbutec ModyPoly

Modypoly ist eine Erweiterung in Form eines Chips, den man intern aufsetzen kann und einem Poti, was Portamento ermöglicht.

Neben einem anbaubaren Knopf mit Beschriftung für die dann neue Portamento-Funktion kann der Korg Polysix, der Poly-61 und der Mono/Poly mit höherer Auflösung für das Pitch-Bending dienen. Außerdem gibt es eine Voice-Spread Funktion für den Unisono-Modus, den man per MIDI auch umstellen kann.

Als weiteres Merkmal ist dazu jetzt auch Microtuning möglich, was allerdings wohl nicht für den Poly 61 gilt. Damit lassen sich dann eigene Skalen und Tonleitern definieren. Die dazu nötige Technik stammt offenbar von dem Microtuning Modul „µTune“ für das Eurorack-Format, welches eine Umsetzung von und zu MIDI ist und alles fließend in CV umwandeln kann und dabei sehr umfangreiche Möglichkeiten bietet.

Tubbutec ist bekannt für die Midifizierung, Umrüstung, Aufwertung und Verbesserung von bekannten Synthesizern und baut diese auch ein, wenn man das wünscht. Der Einbau ist nicht all zu schwer selbst zu löten, jedoch sollte man wissen, wie es geht und sich das zutrauen, denn man muss zumindest zwei Kabel anlöten und den kleinen Prozessor zumindest teilweise auch mit Lötpunkten versehen, um ihn benutzen zu können. Wer das lieber einen Profi machen lassen will, schickt sein Gerät nach Berlin und bekommt es funktionierend und erweitert zurück ür ein wenig mehr als den reinen Einkaufspreis. Preise und mehr findet man auf der Website von Tubbutec:

Weitere Information

Die Tubbutec Products Website erklärt nicht nur das µTune Modul, welches ich oben erwähnte sondern auch alles über ModyPoly und der älteren Modifikation Polysex, welches MIDI und Controller-Funktionen und einiges mehr hinzufügt.

Video

Time machine: KORG Polysix demo

Vintage synthesizer demo track featuring the classic Polysix all sounds: KORG Polysix Analog Synthesizer (1982) drums: KORG KR-55B Analog Drummachine (1982) recording: multi-tracking without midi fx: reverb and delay The PolySix was a milestone because, along with the Roland Juno 6 which appeared almost simultaneously, in 1981 the PolySix was the first opportunity ordinary mortals had to get […]

Taking a tour on the KORG Polysix

The synthesizer’s main features are six-voice polyphony (with unison and chord memory voice assignment modes), 32 memory slots for patches and cassette port for backing up patches, and an arpeggiator. On its release it was, along with the Roland Juno 6 which was released around the same time, one of the first times a polyphonic […]

Korg Polysix with Aftertouch

This video demonstrates the capabilities of the New England Analog Pyxis Aftertouch System when installed in a Korg Polysix. The Pyxis allows players to modulate pitch, filter, volume, and pulse width using key pressure. This mod makes the Polysix sound like a much more expensive synth! For more information about this modification, the Pyxis, or […]