Superklein – R606 MkII: TR-606 Drums im 4HP Eurorack

DSP r606mk2

Kleiner geht es wohl nicht mehr. In 4 HP verpackt ist eine komplette TR-606 in ein Modul „gequetscht“. Der Name ist R606 MkII. 

Samples oder Simulation?

DSP Synthesizers ist eher eine Art Lieferant von Chips, die eine Menge machen können. Die Mk1-Version dieses Moduls hatte vier Sounds, die neuere hat jetzt sechs Sounds aus der TR-606. Es ist eher zu vermuten, dass das Samples sind als eine Rekreation der TR-606 in diesem Chip, denn das wäre nicht weniger als eine weitere Sensation. Samples sind leichter zu machen und somit wäre der Chip eher ein Abspielchip.

So gesehen könnte man sicher auch einen Erica Pico Drum nehmen, der immerhin 2 Samples abfeuern kann. In diese Richtung geht es auch bei DSP, nur dass man sich eben für bestimmte Maschinen entscheiden kann. Wirklich? Nein, die Sounds sind tatsächlich virtuell analog, also eine Simulation! Das sind also keine Samples. 

Neu ist aber auch, dass man das nicht selbst zusammenbauen muss, denn bei nur einem Chip ist das eigentlich nur etwas für Bastler. Deshalb gibt es auch ein R606 MKII Modul, das man fertig kaufen kann. Hier zu sehen ist der Prototyp noch auf einem sogenannten Breadboard. Neben den Sounds selbst gibt es einen 6dB Boost als Accent zur Betonung von Sounds.

Der Preis liegt bei 149 US-Dollar. Das wäre sogar irgendwie teuer für einen Chip, aber da es eine Simulation ist und das ein vollständiges Modul ist, muss man sagen, dass es günstig ist. Heute sind gute 50 bis 99 Euro ein sehr günstiges Angebot, das unter dem Durchschnitt liegt. Mit bis zu 200 Euro muss man meist rechnen, weshalb dies ein „nomales“ Angebot ist.

Infos

  • Die Produktwebsite und weitere Information gibt es hier: DSP Synthesizers Webshop.

Video