Plugin Boutique Top 5 Friday: Best Lo-Fi Plugins

PIB Top 5 Friday LoFi

Plugin Boutique has published a new video in its Top 5 Friday series, in which Tim Cant takes a look at some popular Lo-Fi plugins. 5. Beatskillz That Thing This thing is a plugin called That Thing, which is a collaboration between Beatskillz and AudioThing. This lo-fi processor aims to recreate the sounds of classic […]

The post Plugin Boutique Top 5 Friday: Best Lo-Fi Plugins appeared first on rekkerd.org.

Producer and film score composer Junkie XL on producing huge cinematic drums

Waves Audio Junkie XL Huge Drums

Waves Audio has published a video in which Tom Holkenborg aka Junkie XL shows how to mix huge cinematic drums for film. Join master producer and Hollywood film score composer Junkie XL (Terminator: Dark Fate, Deadpool, Mad Max) as he shows you how to turn big drums into HUGE drums, using API processing, phase tools […]

The post Producer and film score composer Junkie XL on producing huge cinematic drums appeared first on rekkerd.org.

Producertech launches Reso DnB Melodies & FX Masterclass and DnB Masterclass Series Bundle

Producertech Reso DnB Melodies & FX Masterclass

Producertech has launched a new tutorial course in the drum and bass masterclass series by Reso: DnB Melodies & FX Masterclass. In the third part of the series, Alex Melia aka Reso gives a masterclass on arranging, with a focus on melodic elements and FX. blockquote>The course begins with a wealth of tips for how […]

The post Producertech launches Reso DnB Melodies & FX Masterclass and DnB Masterclass Series Bundle appeared first on rekkerd.org.

Bass Road lets you learn to play bass online with courses, lessons and interactive assignments

BassRoad Academy

Online bass learning website Bass Road has just opened its doors, welcoming new members into the academy. If you’re looking to improve your bass playing through high-quality online bass courses, lessons, and interactive assignments then you should definitely check out what this website has to offer. It’s worth noting that Bass Road is fully mobile […]

The post Bass Road lets you learn to play bass online with courses, lessons and interactive assignments appeared first on rekkerd.org.

How to tune samples in Phase Plant’s Sampler tutorial

PIB TMT Phase Plant

In a new Two Minute Tuesday video tutorial, Joshua Casper shows you how easy it is to tune a sample in Phase Plant‘s Sampler using an incredible feature. Not only is this useful for tuning any samples, but it is used for setting infinite loops and sustained notes of any samples as well. To tune […]

The post How to tune samples in Phase Plant’s Sampler tutorial appeared first on rekkerd.org.

Xfer Serum Masterclass Bundle on sale for $30 USD (incl. 2 courses & 3 sound packs)

ADSR Serum Bundle

ADSR Sounds has launched a limited time sale on the Xfer Serum Masterclass Bundle, comprising 2 full video tutorial courses and 3 sound packs including Serum synth presets. Grab this incredible deal right now – but hurry, time’s running out! Jumpstart your journey to becoming a Xfer Records Serum Power User. The Xfer Serum Masterclass […]

The post Xfer Serum Masterclass Bundle on sale for $30 USD (incl. 2 courses & 3 sound packs) appeared first on rekkerd.org.

10 hours of live drones celebrate Drone Day, a noise round the world

Ready to drone the f*** out? Here’s your own personal all-night chillout stage, full of ten hours of drones. It’s all part of a growing international annual celebration of drone sounds.

Oh sure, if you’re American you probably had Memorial Day weekend on the mind last weekend. But there was another holiday, too, dedicated to ambient and experimental music.

“Every year we make a noise together that stretches around the world,” proclaim the organizers on the site.”The answer comes through tiny vibrations in our skin and between our bones,” they say. “Gather and drone with friends, with the public, or alone (though you are never truly alone in the drone).”

Drone, community, and experimental sounds are all welcome. The ritual began a few years ago with organizers Marie Claire LeBlanc Flanagan and Weird Canada. This year’s edition had some 60 drone events worldwide.

But if you missed Drone Day on Saturday, don’t worry – you didn’t miss out. We’ve got a full ten hours recorded (and streamed live) in Berlin for your droning needs.

The details of this broadcast, plus the (very lovely) performing lineup:

For Drone Day, May 25th 2019, a live studio broadcast and deep listening session was held in Berlin with funding support from the Musicboard Berlin GmbH. An audio broadcast was also streamed with kind thanks to Radio nunc from 14.00-22.00CET.

0:00:00 improvisation with diane + vida vojić
0:31:00 DuChamp
1:13:00 sn(50)
1:58:00 -akis
2:22:30 adsx
3:34:10 vida vojić
4:28:31 improvisation with diane + DuChamp
5:15:30 Auguste + Nina Guo
5:55:30 Nina Pixel
6:58:32 Inter Lineas
7:44:05 improvisation with diane + Alexandra Macià + sn(50)

It’s not actually shot in black and white murk; we just live like that in Berlin – it follows us around, like a fog.

Happy droning.

The post 10 hours of live drones celebrate Drone Day, a noise round the world appeared first on CDM Create Digital Music.

Berührbare Filter und böse Geräusche von Grit 100 – Cicuit Bending ohne Gefahr!

Schlappi 100 GritSchlappi 100 Grit

Eigentlich würde man solche Dinge wie hier nur mit Cicuit Bending hin bekommen und sowas ist mit Risiko verbunden. Das liebe Bending-Opfer kann sterben beim Eingriff oder im Betrieb. Aber Grit 100 ist dafür gemacht und kann nicht kaputt gehen, es ist nämlich schon fertig und man muss es nur berühren, dann kann es auch schön kranke Noises hervorbringen.

Ich würde es Touch-Bending nennen, man hat hier ein Filter. Nur gibt es wirklich sehr sehr viele Filter auf dem Markt. Aber nicht so wie dieses hier. Hier gibt es ein paar Sensorenpunkte. Sie zu berühren bedeutet hochexperimentelle Abwandlung von dem, was ein normales Filter so tun würde.

Das Filter selbst ist ein Ladder-Filter mit spannungsgesteuertem Verzerrer. Damit handelt es sich um ein 24dB / Oktave – Moog-Style Filter mit Resonanz und mit Experimental-Anbau. Die normalen Features sind damit recht klassisch. Die 8 Sensoren greifen fünf verschiedene Punkte in der Verzerrer-Schaltung ab und durch Berühren kann man sie neu verbinden. Man kann also wahllos oder gezielt auf ihnen jammen.

Das Ergebnis ist schreiend, böse, freundlich aber auch aggressiv oder wild.

Im hinteren Teil hört man Drums, die durch das Grit 100 geleitet werden und was man damit anstellen kann. Der Verzerrer ist dort schön crunchy und dennoch nicht einfach nur verbraten und dabei flexibel.

Weitere Information

Wieso der Mann Schlappi heißt, weiss niemand, er ist jedoch nachweislich kein Krokodil, denn das wäre ja Schnappi. Das Modul hingegen gibt es ab $250, so die Hoffnung des Herstellers innerhalb der nächsten Monate, also sollte es bald auftauchen. Die Website sieht aufgeräumt aus und dort gibt es auch ein interessantes Modul mit Namen Angle Grinder mit einer durchaus ansprechenden Optik. Hier im Bild übrigens links zu bewundern.

Video

4 OP FM-Synthese in einem Modul von Humble Audio – Zugriff!

Humble Audio Quad OperatorHumble Audio Quad Operator

Es ist nicht der erste FM-geeignete Oszillator, aber all zu viele vierfach-Oszillatoren mit entsprechenden Fähigkeiten gibt es doch eher wenige. Hier haben wir gleich vier Oszillatoren an Bord.

Eine Matrix aus Potis mit kleinsten Potikappen für die Modulation durch die jeweils anderen und dem gleichen Operator ermöglicht bereits ohne Kabel eine Mischung von Spektren und Bewegungen. Der Betrieb als LFO ist möglich, jedoch scheinbar nur als Gesamtheit. Dennoch scheint über den „Lock / Free“ Schalter ggf. eine Abkopplung von der Verhältnis-Einstellung möglich zu sein.

Die Frequenzen und Pegel aber auch das Shaping und damit wohl offensichtlich auch die Schwingungsform kann per Steuerspannung kontrolliert werden, es gibt von Sinus bis Sägezahn alle Klassiker auch hier, so ist der FM Oszillator auch als klassischer Oszillator zu missbrauchen und er könnte sich dann etwas langweilen, aber es geht. Eine weitere Reihe ist bereits für die FM-Stärke vorgesehen und natürlich auch die Ausgänge der vier Oszillatoren. Da der Name jedoch Operator lautet, müsste sich eigentlich hinter jedem Oszillator auch eine Hüllkurve verbergen, denn sonst ist oder wäre es „nur“ ein Oszillator, denn Operatoren sind faktisch ein Oszillator mit VCA dessen Stärke durch eine Hüllkurve gesteuert wird.

Es ist also kein Yamaha Reface DX als Modul, aber eine Variante für FM im modularen Kontext, denn hier wären 4 Hüllkurven sonst noch sinnvoll oder aber Sequencer, die einen ganz anderen Umgang mit FM ermöglichen würden, der auch das Spielerische des Moduls mit aufgreift und den direkten Eingriff unterstützt. Das Video zeigt ein einfaches „Herumspielen“ und damit die Vielfalt und den Gewinn, den diese Oberfläche mit sich bringt. Die Shapes wären übrigens nicht „notwendig“, sie sind vermutlich wirklich dazu da, dass man auch Nicht-FM-Dinge machen kann. Ohne Zweifel ist der Zugriff das große Plus und die Selbst-Modulation erzeugt die bekannten und tollen Rausch-Effekte. Das ist auf jeden Fall den Preis wert.

Weitere Information

Das Modul kostet $500 und mehr dazu kann man hier auf der Website von Humble nachlesen.

Video

Quad Morphing Filter von Zetaohm, den Leuten die den Fluxus-Sequencer gemacht haben.

Zetaohm Quad Morphing FilterZetaohm Quad Morphing Filter

Vor einiger Zeit gab es einen bunten und auffälligen Sequencer als Debut, doch inzwischen hat sich einiges getan und auch dieses Mal ist es nicht einfach irgendwas, sondern ein Filter, welches Morphing erlaubt, was uns Zetaohm zeigt.

Dies ist ein Prototyp und ja, es ist tatsächlich ein vierfaches Filter, weil heute zunehmend Filter grundsätzlich stereo ausgelegt sind und dazu gibt es jeweils drei VCAs auf jeder Seite für die Filtertypen und deren Mischung sowie Panning und Routing. Dadurch bekommt man die Möglichkeit mit den verschiedenen Filtern stufenlose Übergänge zwischen der Verschaltung und den Filtertypen machen zu können und das alles per Steuerspannung kontrollierbar zu machen. Die wichtigsten Routings funktionieren bereits und der Sound ist auch bereits gut, dennoch werden noch ein paar Arbeiten gemacht, dass auch andere Filterkombinationen möglich sind. Die Zusammenstellung kann gespeichert werden und muss natürlich auch, damit man sie ineinander überblenden kann.

Das alles wurde mit dem Gedanken an nasale Acid-Resonanzen konstruiert. Der nasale Sound des MS20 ist dazu auch ein gutes Beispiel. Außerdem kann das Filter auf Soft- oder Hard-Clipping gestellt werden und bekommt dadurch einen härteren Grundcharakter.

Weitere Information

Der Preis kann noch nicht genannt werden, wird aber wohl zwischen $400 und $500 liegen. Das Modul soll bis zum Ende des Jahres fertig werden und da die Website zur Zeit nur Fehlermeldungen ausgibt, muss man sich wohl derzeit an die Facebook-Präsenz halten.

Video